CURAVIVA-ZSB - News & Veranstaltungen - News - Die Rolle der Fachfrauen/-männer Hauswirtschaft während der Pandemie
News

Die Rolle der Fachfrauen/-männer Hauswirtschaft während der Pandemie

Der Welttag der Hauswirtschaft fand am 21. März 2020 statt. Dieser Aktionstag wurde 1982 durch den Internationalen Verband für Hauswirtschaft eingeführt. Jedes Jahr steht der Tag unter einem anderen Motto. Es finden verschiedene Aktionen rund um den Welttag der Hauswirtschaft statt, bei dem vor allem darauf hingewiesen werden soll, dass Hauswirtschaft weit mehr als das Kochen und Putzen umfasst. Die Bevölkerung soll sensibilisiert werden, dass hauswirtschaftliches Wissen und Können eine Grundlage des Alltags darstellt.

Fachfrau/-mann Hauswirtschaft – die vielseitigen Expertinnen und Experten

Auf allen Informationskanälen wird über die aktuelle Pandemie des COVID-19-Virus berichtet. Wir sind mittlerweile auch in der Schweiz betroffen und haben eine Reihe von Hygienemassnahmen zur Eindämmung der Virusverbreitung zu treffen. Zur Hochrisikogruppe gehören die Bewohnerinnen und Bewohner von Alters- und Pflegeheimen – umso wichtiger ist die korrekte Umsetzung der Hygieneempfehlungen und -vorschriften in diesen Institutionen.

Eine wichtige Stütze in diesen Situationen ist unser Fachpersonal – hier im Fokus, die Fachfrauen/-männer Hauswirtschaft. Diese haben ein breitgefächertes Fachwissen in verschiedenen Bereichen und können dieses in der aktuellen Pandemiesituation als Unterstützung des Krisenstabes einbringen.

Der Krisenstab kann sich auf die Fachfrauen/-männer Hauswirtschaft verlassen, welche die nötigen Vorkehrungen in der Reinigung mitplanen und umsetzen können. Konkret betrifft das die Sicherheitsvorkehrungen im Bereich der Reinigung, der Lingerie sowie in der Umsetzung allgemeiner Hygienemassnahmen.

Ausbildung – Fachwissen
Die Fachfrauen/-männer Hauswirtschaft geniessen eine sehr vielseitige Ausbildung, welche sich unter anderem auch mit dem Thema Hygiene auseinandersetzt. Das Personal wird sowohl fachlich als auch betrieblich für solche Situationen geschult und vorbereitet. Damit sind sie für den praktischen Bereich in den Betrieben bestens gerüstet.

In Bezug auf die aktuelle Pandemiesituation sind vor allem die Kompetenzen zur Ausführung der materialgerechten, hygienisch einwandfreien, effizienten und ökologischen Reinigung sowie das Aufbereiten infektiöser Wäsche relevant. Die Gastronomie und Verpflegung rundet den fachlichen Teil der breit gefächerten Ausbildung ab. Weiter befasst sich die Ausbildung mit der Umsetzung der betrieblichen Qualitätssicherung sowie dem sachbezogenen und kooperativen Handeln in einem interdisziplinären Team. Damit ist nur ein Bruchteil der Lerninhalte genannt, die in einer Krisensituation, wie wir sie aktuell erleben, bedeutend sind.

Die Fachfrauen/-männer Hauswirtschaft sind wertvolle Experten, die dank ihrem Fachwissen und der Erfahrung Ruhe bewahren, den anderen Mitarbeitenden Sicherheit vermitteln und bei der internen Information der Massnahmen einen wichtigen und unterstützenden Part übernehmen. Weiter sind sie Ansprechpersonen für unsere Mitarbeitenden und Teamkollegen.

Dank den Fachfrauen/-männer Hauswirtschaft können wir auf Experten zählen, die einen wichtigen Beitrag zur Eindämmung der Weiterverbreitung des Virus leisten.

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln